El Cuco Projekt

Acts of Politeness - El Cuco Projekt

In „Acts of Politeness“ spielen und interagieren zwei Mensch-Tier-Figuren mit westlichen Höflichkeitsformen und instinktiven Tierbewegungen. Zwischen diesen Polen entwickelt sich eine nicht-lineare Performance, welche von der Normalität des Alltags, Absurdität des klassischen Cartoons und Gefahr der (un)bekannten Natur erzählt. Mit spielerischem Humor und wiederkehrender Unheimlichkeit agieren die Performer mit Tiermasken auf der Bühne. Die Figuren vermitteln nicht nur optisch, dass ihnen mehrere Zustände gleichzeitig innewohnen. Ihr Repertoire speist sich aus der menschlichen Intuition und der ihrer evolutionsgeschichtlichen Vorfahren – sie sind Tier UND Mensch und nicht ODER.

Über die Gruppe:

El Cuco Projekt agiert am Knotenpunkt von Bildender Kunst und Choreographie und der kreativen Verflechtung dieser Kunstformen. In ihrer Arbeit fasziniert die Gleichzeitigkeit von Belebung der Maske und Verdinglichung der Gesamtgestalt.

Mitwirkende:

Choreographie, Performance und Maske:
Sonia Franken, Gonzalo Barahona
Komposition:
Javier Barahona Uribe
Künstlerische Beratung:
Barbara Fuchs, Neville Tranter, Carla Jordao, Marcelo Omine, Benedetta Reuter

www.elcucoprojekt.com

Eine Produktion von Sonia Franken und Gonzalo Barahona.
Ko-produziert durch Barnes Crossing im Rahmen der Gastspielförderung des Kulturamts der Stadt Köln.
Gefördert von der Kunststiftung NRW.