SÄCHSISCHE SCHWEIZ kollektiv

Sächsische Schweiz

Ein Park in Bern. Zwei Freunde auf einer Bank. Sie reden. Ganz normal. Doch plötzlich entfacht sich ein Gedankenstrudel von Lovestorys, Universum, Akrobatik, Botanik, Lebensphilosophie und Welterklärungsmodellen. Das Leben in seiner Absurdität ist nicht nachvollziehbar und an dem Versuch es zu begreifen und uns eine Meinung zu bilden können wir nur scheitern und das mit Freude. Zwei liebevoll bescheuerte Querdenker_innen in ihren Mittzwanzigern, stürzen sich, bei dem Versuch das Leben und die Welt zu begreifen in ein buntes undurchdringliches Chaos. Und was verdammt noch mal hat das Reh mit dem ganzen zu tun?

Eine Koproduktion von studiobühneköln und SÄCHSISCHE SCHWEIZ kollektiv im Auftrag von „west off 2015 – Theaternetzwerk Rheinland“

Über die Gruppe:

Das SÄCHSISCHE SCHWEIZ kollektiv nimmt sein Publikum mit auf atemlose und humorvolle Reisen durch die Galaxien ihrer Fantasie. Ihre Ideen sind bunt, absurd und politisch und ihr Handwerk vielfältig.

Mitwirkende:

Regie und Text:
Saskia Rudat, Ivo Schneider, Jakob Arnold
Spiel:
Saskia Rudat, Ivo Schneider