OPEN CALL

HABITAT — ZeitZeug_ is alive!

Das Zeitzeug_ geht in die nächste Runde! Und genau dafür suchen wir eure Beiträge in Form von Performances, Lectures, Ausstellungen, Interventionen, Installationen, digitalen Arbeite und alles, was euch sonst noch dazu einfällt! Das diesjährige Festival findet unter dem Motto HABITAT statt. Habitat wird meist als Lebensraum übersetzt und meint sowohl biologische als auch gesellschaftliche Räume. Wir möchten den Begriff neu denken und unser Dasein in der Gesellschaft zwischen analoger und digitaler Sphäre, zwischen urbanem, öffentlichem und privatem Lebensraum, als facettenreiches Habitat begreifen. Folgende Fragen können als Anreiz zur Auseinandersetzung dienen, aber auch eigene, persönliche Diskurse sind willkommen:
  • Wie leben wir?
  • Wie wollen wir leben?
  • Wie lebt es sich ohne eigenes Habitat?
  • Wer entscheidet wie wir leben?
  • Welche Möglichkeiten bietet der private Raum und wie erforschen wir ihn?
  • Wie gehen wir mit unseren unmittelbaren Ressourcen um?
  • Was unterscheidet den digitalen vom analogen Raum?
  • Wie wird öffentlicher und sozialer Raum konstruiert?
  • Welche politischen, gesellschaftlichen und finanziellen Faktoren kreieren (soziale) Räume?
Das Zeitzeug_HABITAT steht den unterschiedlichsten Perspektiven und deren künstlerischem Ausdruck offen. Neben allen möglichen künstlerischen Formen und Formaten möchten wir darüber hinaus mit dem bunten Habitat Bochums ins Gespräch kommen — also, falls ihr Projekte, Vereine oder Ähnliches kennt: gerne diesen Open Call weiterleiten!

hinweis — auch wir planen unter pandemischen Bedingungen und müssen damit rechnen, unser Festival gegebenenfalls digital zu veranstalten. Deswegen freuen wir uns insbesondere über künstlerische Arbeiten, die sich auch digital realisieren lassen!

Special dieses Jahr: das Zeitzeug_Projekt Künstler*innen_Netzwerk. Ihr habt eine Idee zum HABITAT, euch fehlt aber noch der*die passende Partner*in für die gemeinsame Arbeit? Findet euch auf unserer interdisziplinären Plattform! Geplant ist, die schönsten Arbeitsideen — auch im Prozess befindliche — an einem der Festivaltage zu zeigen.

facts

Das Zeitzeug_Festival findet vom 09. — 12. September 2021 in Bochum statt. Es versteht sich als vernetzende Plattform junger Künstler*innen, an der Schwelle zur Professionalität. Wir zielen auf einen interdisziplinären Austausch, Vernetzung und eine fruchtbare gemeinsame Festivalzeit. Achtet daher bei euer Bewerbung darauf, dass ihr an mindestens drei der vier Festivaltage anwesend sein könnt. Für den Festivalzeitraum planen wir, euch Unterkunft und Verpflegung bieten zu können, eine Reisekostenpauschale sowie eine Aufwandsentschädigung.

das brauchen wir von euch:

〇     ausgefülltes Bewerbungsformular

〇     ausführliche Konzept- bzw. Projektbeschreibung

〇     ausführlichen Technical Rider

〇     räumliche Anforderungen

〇     ggf. Dokumentationsmaterial (Fotos / Tonaufnahmen / Videomitschnitte)

→ Bitte sendet eure Bewerbung bis zum 20.06.2021 an zeitzeug.festival@gmail.com

Verfolgt gerne den Stand der Dinge auf Facebook, und Instagram.  Bei Bedarf könnt ihr euch den Open Call hier als PDF herunterladen.

OPEN CALL

HABITAT — ZeitZeug_ is alive!

Zeitzeug_ is preparing its next edition — and it could feature YOUR artwork! We are looking for contributions of various artistic genres such as theatre, performance art, exhibitions, lecture, performance, intervention, installation or digital art!

This year’s theme is called HABITAT — a term which evokes biological as well as sociological approaches. We would like to conceive of the term in many different ways and to think of our existence as being a part of the physical as well as the digital sphere, the public as well as the private space.

Your artwork might give an answer to one of the following questions or cast light on another aspect important to you:

  • How do we live? How do we aspire to live?
  • What is life like when you do not have your own private place?
  • Who decides about our way of life?
  • How do we explore private places?
  • How do we deal with our immediate resources?
  • What distinguishes the digital from the analog space?
  • How is the public and social space constructured?
  • What are the political, social and financial factors that create (social) spaces?

Zeitzeug_ HABITAT is open for different perspectives and artistic expressions. In addition to all kinds of artistic forms and formats, we would like to start a conversation with the diverse habitat of Bochum — please share this open call if you know projects, clubs or the like!

note — we take the current situation of the pandemic into account. We have to consider the possibility that our festival might be digital. Therefore, we are particularly happy about artistic works that can be realized in a digital format if necessary!

Highlight of the year: the Zeitzeug_ project Artist_Network. Do you have ideas for our topic HABITAT but you‘re missing the right partner for the collaborative work? Find each other on our interdisciplinary platform! We plan to present the three best ideas at one of our festival days.

facts

The Zeitzeug_festival will take place in Bochum from September 9th to 12th, 2021. The goal is to provide a networking platform for young artists, on their threshold to professionalism. We aim for an interdisciplinary exchange, networking and an inspiring festival time together. Please make sure to be available on at least three of the four festival days. We plan to offer you accommodation, food, travel and expense allowance for the festival period.

what we need for your application:

〇     completed application form

〇     detailed project and concept description

〇     detailed technical rider

〇     spatial requirements if necessary, documentation material (photos/audio recordings/video footage)

→ Please submit your application to zeitzeug.festival@gmail.com by June 20th, 2021.

You can follow our work at Facebook and Instagram. You can download this open call als pdf document here.

Top